Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

Anwendung des FERTAN Rostkonverter von Heiko Bauder
Ich bedanke mich vielmals für die rasche und schnelle Bearbeitung.
Der Tipp, dass es sich mit der Zeit mit dem Regen abwäscht reicht mir eigentlich schon, diese Zeit habe ich bei meiner Restauration.
Nochmals Lob für Ihr Produkt, hat sowohl bei der Motorradtankreparatur am Oldtimer wie auch
an den anfälligen Falzen von meinem VW Bus T4 und auch jetzt bei meinem Peugeot hervorragende Dienste geleistet!

MfG Heiko Bauder Oktober 2016

Produkttest FERTAN Power Spray von Malermeisterbetrieb Spanier
Als Handwerksmeister braucht man in vielen Situationen ein Schmiermittel, ein Rostlöser oder auch ein Reiniger. Da es lästig ist, mit 3 verschiedenen Produkten auf die Baustelle zu fahren, hat sich die Firma FERTAN etwas Besonderes einfallen lassen.
Das 3 in 1 Power-Spray von FERTAN.
Mit diesem Produkt hat man alles in einer Dose.
Ob zum Reinigen verschiedener Werkzeuge wie z.B. entfernen getrockneter Farbe von Farbbügel, entfernen von Kleberückständen oder schmieren einer Leiter die sich nicht mehr richtig aufklappen lässt, über verrostete Schrauben die sich nicht mehr öffnen lassen.
Das Schöne an der Nutzung des Power-Sprays ist, dass es Gelförmig eingestellt ist. Man kann problemlos über Kopf damit arbeiten, ohne dass man die Hälfte im Gesicht hat. Jeder Handwerker sollte das Problem kennen.
Bei schwerzugänglichen Stellen kann man einen kleinen Plastikschlauch hochklappen und somit jede Stelle ohne Probleme erreichen.
Ich persönlich habe es seitdem es auf dem Markt verfügbar, ist immer in meinem Werkzeugkoffer und will es nicht mehr missen müssen.

Malermeister Oliver Spanier December 2016

Hallo Herr Lang und vielen Dank für den Support. Ich habe es geschafft…hoffe ich zumindest; ich lasse den geschweißten und nachversiegelten Tank gerade auslüften.
Das geschieht im Heizungskeller mit einem CPU-Lüfter über der Öffnung für den Schwimmer.

Der Tipp auf der Dose, den Rührstab für den Akkuschrauber zu nutzen ist gut, das Problem ist lediglich, dass der Durchmesser der Dose nicht groß genug ist, um den Rührstab reinzubringen, da musste ich den Dosenöffner nehmen, dann hat’s geklappt. Allerdings ist keine „zähe Masse“ wie beschrieben entstanden. Aber eine hochviskose rote Flüssigkeit, die gnadenlos alles bedeckt und damit hoffentlich versiegelt hat.

Ich hoffe, dass ich in ein paar Tagen den Tank einbauen und später dann auch betanken und den schon neugierigen Kollegen berichten kann. Beste Grüße und nochmals vielen Dank, Fertan und der damit verbundene Service sind großartig!

P.C. März 2017