Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

collage

Liebe Oldtimerfreunde,

40 Jahre FERTAN, dazu möchte ich Ihnen meine Glückwünsche aus dem hohen Norden senden. Ich nehme Ihr Jubiläum zum Anlass um Ihnen meine Erfahrungen mit ihrem Produkt zu beschreiben.

Im Herbst 1995 habe ich mit der Restaurierung meines FIAT Topolino Bj.1937 begonnen. Das Fahrzeug war zerlegt und der Vorbesitzer hatte die Restaurierung abgebrochen. Da ich bereits 1000 Stunden in die Restaurierung eines gleichen Model investiert hatte, welches ich leider durch Brandstiftung verlor, war es kein Risiko. Zumal das Auto 30 Jahre in einer trockenen Halle gestanden hat. Ich habe sämtliche Teile der Karosserie mechanisch ( Flex mit Topfbürste) entlackt. Dann habe ich alle Teile mit FERTAN, gemäß Vorgabe behandelt. Zum Schutz habe ich anschließend nur einen Metallgrund aufgetragen. Den Unterboden habe ich aus Kostengründen selber lackiert, Steinschlagschutz, Fahrzeuglack und Klarlack. Im Januar 1996 hat ein Fachbetrieb die Lackierung der zerlegten Karosserie übernommen. Im April 1996 habe ich meinen Topolino nach der Vollabnahme zugelassen.

Bis jetzt sind meine Frau und ich 77.000 km mit dem FIAT gefahren, Rom, Toscana, Turin, sorentinische Küste und viele Oldtimerrallyes in Schleswig-Holstein. Wir fahren bei jedem Wetter auch wenn der Teppich nass wird. Nun zum Wesentlichen. An keinem Teil der Karosserie gibt es nach all den Jahren Lackschäden in Form von Blasen,Roststellen von „unten“ oder sich lösender Lack, um einige Beispiele zu nennen.

Natürlich gibt es Lackschäden,aber die sind von außen durch mechanische Einwirkung entstanden. Ich bin überzeugt dass die Behandlung mit FERTAN die gute Standfestigkeit des Lacks bewirkt hat. Denn ich bin kein Lackpfleger mit Wattestäbchen und so! Ich habe für Sie einige Fotos beigefügt um sich,wenn auch aus der Ferne, einen kleinen Eindruck zu verschaffen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin eine erfolgreiche Zeit und grüße freundlich mit

Achs- und/Hardyscheibenbruch

Harald Bauer Oktober 2019

Anwendung des FERTAN Rostkonverter von Heiko Bauder
Ich bedanke mich vielmals für die rasche und schnelle Bearbeitung.
Der Tipp, dass es sich mit der Zeit mit dem Regen abwäscht reicht mir eigentlich schon, diese Zeit habe ich bei meiner Restauration.
Nochmals Lob für Ihr Produkt, hat sowohl bei der Motorradtankreparatur am Oldtimer wie auch
an den anfälligen Falzen von meinem VW Bus T4 und auch jetzt bei meinem Peugeot hervorragende Dienste geleistet!

MfG Heiko Bauder Oktober 2016

Danke das Sie sich die Zeit genommen haben meine Fragen zu beantworten.
Die ANLAGE zur Wirkungsweise von FERTAN hab ich gelesen – sie ist trotz des chemischen Vokabulars sehr gut verständlich.
So gute detaillierte Antworten hätte ich nicht erwartet! Echt super kundenfreundlich – das ist ne tolle Werbung für ihr Unternehmen! !
Gruß aus Sprockhövel / Ruhrgebiet,

Oliver H. August 2018

Produkttest FERTAN Power Spray von Malermeisterbetrieb Spanier
Als Handwerksmeister braucht man in vielen Situationen ein Schmiermittel, ein Rostlöser oder auch ein Reiniger. Da es lästig ist, mit 3 verschiedenen Produkten auf die Baustelle zu fahren, hat sich die Firma FERTAN etwas Besonderes einfallen lassen.
Das 3 in 1 Power-Spray von FERTAN.
Mit diesem Produkt hat man alles in einer Dose.
Ob zum Reinigen verschiedener Werkzeuge wie z.B. entfernen getrockneter Farbe von Farbbügel, entfernen von Kleberückständen oder schmieren einer Leiter die sich nicht mehr richtig aufklappen lässt, über verrostete Schrauben die sich nicht mehr öffnen lassen.
Das Schöne an der Nutzung des Power-Sprays ist, dass es Gelförmig eingestellt ist. Man kann problemlos über Kopf damit arbeiten, ohne dass man die Hälfte im Gesicht hat. Jeder Handwerker sollte das Problem kennen.
Bei schwerzugänglichen Stellen kann man einen kleinen Plastikschlauch hochklappen und somit jede Stelle ohne Probleme erreichen.
Ich persönlich habe es seitdem es auf dem Markt verfügbar, ist immer in meinem Werkzeugkoffer und will es nicht mehr missen müssen.

Malermeister Oliver Spanier December 2016

Hallo Herr Lang und vielen Dank für den Support. Ich habe es geschafft…hoffe ich zumindest; ich lasse den geschweißten und nachversiegelten Tank gerade auslüften.
Das geschieht im Heizungskeller mit einem CPU-Lüfter über der Öffnung für den Schwimmer.

Der Tipp auf der Dose, den Rührstab für den Akkuschrauber zu nutzen ist gut, das Problem ist lediglich, dass der Durchmesser der Dose nicht groß genug ist, um den Rührstab reinzubringen, da musste ich den Dosenöffner nehmen, dann hat’s geklappt. Allerdings ist keine „zähe Masse“ wie beschrieben entstanden. Aber eine hochviskose rote Flüssigkeit, die gnadenlos alles bedeckt und damit hoffentlich versiegelt hat.

Ich hoffe, dass ich in ein paar Tagen den Tank einbauen und später dann auch betanken und den schon neugierigen Kollegen berichten kann. Beste Grüße und nochmals vielen Dank, Fertan und der damit verbundene Service sind großartig!

P.C. März 2017

Diese Website verwendet Cookies. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close